Für einen Auslandsaufenthalt gibt es an der Universität Mannheim vielzahlige Möglichkeiten. Viele Mannheimer Studierende verbringen ein oder zwei Semester im Rahmen ihres Studiums im Ausland. Unterstützt werden sie dabei vom Akademischen Auslandsamt der Universität Mannheim.

Auslandaufenthalte können sowohl an einer europäischen Universität als auch an Partneruniversitäten Übersee absolviert werden. Neben der individuellen Organisation eines solchen Auslandsaufenthalts besteht vor allem das Angebot, bestehende Programme wie Erasmus+ oder das Programm an Partneruniversitäten wahrzunehmen.

Die Koordination der Auslandaufenthalte wird durch das Akademische Auslandsamt der Universität Mannheim durchgeführt. Für VWL-Studierende steht Frau Cischinsky als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Auslandssemester zur Seite. Auf ihrer Homepage stellt sie alle wichtigen Informationen und Materialen zum Auslandsaufenthalt zusammen.. Zur allgemeinen Information werden von ihr außerdem Vorträge und Sprechstunden rund um das Thema „Studieren im Ausland“ angeboten.

 

Erasmus-Programme

Das Erasmus-Programm ist ein EU-Bildungsprogramm, das den Austausch von europäischen Studierenden fördert. Das Programm bietet neben organisatorischen Erleichterungen auch den Vorteil, dass Studiengebühren im Ausland entfallen und die Lernleistungen aus dem Ausland durch sogenannte „learning-agreements“ leicht in Deutschland anerkannt werden können. Einige ausländische Universitäten nehmen zudem nur Studierende über das Erasmus Programm auf.

Ein Aufenthalt an der ausländischen Universität dauert zwischen drei und zwölf Monaten. Die Unterrichtssprache ist bis auf einzelne Ausnahmen Englisch. Veranstaltungen können jeweils aus einem breiten Angebot gewählt werden. Mehr Informationen findet ihr hier.

 

Programme Übersee

 Für Studierende der Volkswirtschaftslehre gibt es derzeit Partnerprogramme in folgenden Ländern: Kolumbien, Thailand und China. Bei den Programmen gilt es die vorgezogene Bewerbungsfrist zu beachten.

Studierende mit Beifach Mathe können zudem an einem Doppelstudienprogramm in Paris teilnehmen. Weitere Informationen hierzu sind auf den Seiten von Frau Cischinsky zu finden.

Mehr Informationen zu den Programmen gibt es hier.

 

Weitere Möglichkeiten für einen Auslandaufenthalt 

Möchte man an einer anderen Universität studieren, als über die oben genannten Programmen möglich ist, kann man seinen Aufenthalt auch selber organisieren. Hierbei stehen einem grundsätzlich alle Universitäten weltweit zur Auswahl, welche Studierende aufnehmen. Man sollte allerdings beachten, dass dies eine frühzeitige (etwa anderthalb Jahre vorher) Planung benötigt.

Hilfreich können die Seiten des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) sein. Zur Finanzierung eines selbst organisierten Aufenthalts findet man dort außerdem eine Übersicht an Stipendien.

Ausführlichere Informationen und zusätzliche Informationen zu Praktika und Sprachkursen gibt es außerdem hier.