Der Zuzug von Flüchtlingen hat Deutschland im letzten Jahr kalt erwischt. Die Verwaltungen von Bund und Ländern waren völlig überfordert. Die organisatorische (und finanzielle) Hauptlast blieb bei den Kommunen hängen, die dies nach anfänglichen Schwierigkeiten gut gemeistert haben. Die Konfliktfelder laufen zwischen den Staaten der EU über die Verteilung der Flüchtlinge, zwischen den deutschen Gebietskörperschaften über die Verteilung der Finanzierungslasten und zwischen den Parteien über die Frage, wie der Zuzug zu begrenzen sei. Mittelfristig besteht die wichtigste Herausforderung in der Integration der Flüchtlinge. Dabei bestehen große Chancen, aber auch erhebliche Risiken.

Am Mittwoch, den 29. April wird Prof. Dr. Marc Hansmann in der nächsten Ringvorlesung zum oben genannten Themen referieren.  Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag und Diskussion. Los geht es um 19 Uhr in Raum SN163.

Referent:

Prof. Dr. Marc Hansmann ist seit 2007 Stadtkämmerer und Ordnungsdezernent der Landeshauptstadt Hannover. Zuvor war er Beamter im Bundesfinanzministerium und Unternehmensberater in einer großen Unternehmensberatung. Nebenamtlich ist Herr Dr. Hansmann seit langem Lehrbeauftragter am Institut für Öffentliche Finanzen der Leibniz Universität Hannover und Honorarprofessor an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen. Seine Veröffentlichungen umfassen zahlreiche Bücher und Artikel insbesondere zu den Themen „Staatsverschuldung“, „Kommunalfinanzen“ und „Verwaltungsreform“.