Einmal im Semester veranstaltet die Fachschaft ab dem FSS 2017 ein Running Dinner für alle Studierende der Abteilung VWL.
Ihr könnt euch in (Zweier-)Paaren oder alleine anmelden und werdet von der Vor- über die Haupt- bis zur Nachspeise semesterübergreifend auf die unterschiedlichsten Studierenden unseres Jahrgangs treffen zusammen kochen, essen und bekocht werden.

Der Abschluss findet je nach Planung in einer Bar oder in einem Club statt. Die Anmeldung wird über unsere Facebookgruppen sowie diese Website verbreitet.

Eine unserer wichtigsten Aufgaben

Für den Anfang eines jeden HWS organisieren wir die Erstiwoche. Spätestens Mitte des FSS starten wir die Organisation des Erste-Kneipenbummels und sind auch in dieser Zeit so langsam am Planen der kompletten Woche. Einen Überblick über die Events findet ihr hier.

Ersti-Tag

An diesem Tag erfolgt die offizielle Begrüßung der VWL-Studierenden. Um 11 Uhr startet die Veranstaltung im Raum SO108. Da man leider im Vorhinein nie alle Fragen klären kann, stellt sich hier zunächst unser Studiendekan, Professor Orden vor. Anschließend erzählt euch der Geschäftsführer Dr. Lindenbauer alles Wichtige rund um das Studium und beantwortet Fragen. Auch die Fachschaft stellt sich im Rahmen dieser Veranstaltung vor und sorgt für einen kleinen Sekt- und Brezelempfang im Anschluss. Außerdem bieten wir einen Rundgang durch die Universität an, der damit endet, dass wir in kleinen Gruppen  die Stundenplanerstellung mit den Erstis machen und dann noch offene Fragen klären.

Ersti Kneipenbummel der Fachschaft

In kleinen Gruppen jeweils zusammen mit einem oder zwei alten „Mannheimer Hasen“ lernt die Erstes die Kneipenszene kennen und verbringt einen tollen Abend. Hier habt sie auch die Gelegenheit, mit uns Fachschaftlern ins Gespräch zu kommen und sich die ersten Tipps zum Studium geben zu lassen.

Stadtrundgang

Damit die Erstis direkt ein Gefühl für die Stadt bekommen bieten wir einen Stadtrundgang an. Auf der einen Seite lernt sie einiges über Mannheim und auf der anderen Seite gibt es für die Erstes die Möglichkeit sich kennenzulernen.

Vorglühen vor dem Erstischneckenhof

Der Ersti-Schneckenhof ist die erste offizielle Party des Semesters und natürlich vor allem für die  Erstsemester ein Highlight. Wie bei jeder Party lohnt sich auch hier das Vorglühen. Daher organisiert die Fachschaft lustige Trinkspiele aller Art für die Erstsemester.

Zum gegenseitigen Kennenlernen bieten wir den Erstes die Gelegenheit, an einem Erstsemesterwochenende teilzunehmen. Zusammen mit ca. 20 Fachschaftlern fahren die Erstes auf ein Wochenende nach Heppenheim, welches zwischen Feiern auf der Burg, nicht nur die legendäre Stadtrates beinhaltet. Dass gefeiert wird und man sich gegenseitig in einer lockeren Atmosphäre kennenlernt ist klar, aber auch für Informationen und eventuelle Fragen über das Studium bleibt genügend Zeit. Die Erstes bekommen von uns für de Teilnehmerbeitrag ein  „Rund-um-sorglos-Paket“ – sprich, wir kümmern uns um Unterkunft, Getränke und Essen, damit es ein gelungenes Wochenende wird.

Schneckenhof

Jedes Frühjahrs-/Sommersemester organisiert unser Fetenteam mit Unterstützung der gesamten Fachschaft den legendären VWLer Schneckenhof. In den vergangenen Jahren durften wir unter Mottos wie „Draghibert Duck und die Panzerknackoufakis“, „Stumpf ist Trumpf“ und „Lieber blau statt Mauerbau“ den Schneckenhof zum Beben bringen.

Du bist interessiert an der Organisation und möchtest mithelfen?

Dann komm einfach zu unserer Sitzung und sprich unsere Fetenorgas an.

Chaplin Party

Jedes Herbst-/Wintersemester organisiert unser Fetenteam mit Unterstützung der gesamten Fachschaft unsere Chaplinparty.
Wenn auch nicht ganz so groß wie der Schneckenhof, durften wir das Chaplin in ausverkauften Partys unter den Mottos „50 shots of grey – dominate Strategie“ und „Mein Erstes Mal – ich dachte ich wär besser“ zum feiern bringen!

Jeden März geben wir allen Studierenden, die Ihre Bachelorarbeit hinter sich haben eine Möglichkeit sich ein vorerst letztes mal mit so vielen Kommilitonen aus Ihrem Jahrgang zum gemeinsamen Grillen im Luisenpark zu treffen.

Die Organisation, den Eintritt und Grillkohle übernimmt die Fachschaft, alles andere steht unter dem Motto Selbstversorgung und sharing Economy. Je nach Budget und Konjunktur kann der ein oder andere gesponserte Bierkasten dabei sein, jedoch kann man dies nur erfahren wenn man teilnimmt.

Anmeldung und Co. gibt es über die jeweilige Jahrgangsfacebookgruppe, unsere Facebookseite und diese Website.